Nachricht

05.09.2017

Hochschulzentrum für akademische Weiterbildung im Saarland

Der Landeshochschulentwicklungsplan (LHEP) im Saarland hat die Gründung eines Saarländischen Hochschulzentrums für akademische Weiterbildung vorgesehen. CHE Consult hat im Auftrag der Staatskanzlei als externe Beratung den Prozess gesteuert, der in einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Universität des Saarlandes und der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) mündete. Zudem hat CHE Consult die Startphase des Hochschulzentrums begleitet.

Mit dem Zentrum soll die wissenschaftliche Weiterbildung im Land zusammengeführt und ausgebaut werden. Die Hochschulen wollen über das Zentrum ihre akademischen Weiterbildungsangebote am regionalen, überregionalen und internationalen Markt besser positionieren. Neben der strategischen Zusammenarbeit soll auch eine enge organisatorische und administrative Kooperation über das Zentrum erfolgen.


Bei der offiziellen Unterzeichnung der Vereinbarung in der Staatskanzlei gratulierte die Ministerpräsidentin, Annegret Kramp-Karrenbauer, den beiden Hochschulen zur Kooperation. Das Hochschulzentrum firmiert seither unter dem Namen Continuing Education Center Saar. Mit dem Abschluss der zweiten Projektphase konnten alle gesetzten Projektziele erfüllt werden. Neben der Kooperationsvereinbarung wurden eine Projektskizze und eine Geschäftsordnung erarbeitet.


Die Prozessbeteiligten aus den Hochschulen wurden im Rahmen des Projekts dabei unterstützt, die relevanten Prozess- und Verfahrensschritte sowie die weitere Ausgestaltung der Zusammenarbeit vorzunehmen. „Wir freuen uns, dass wir über rechtliche und inhaltliche Empfehlungen, Workshops und Strategietreffen dazu beitragen konnten, dass die Partner gemeinsame Zielsetzungen formuliert und verabschiedet haben“, erklärt CHE Consult Projektleiterin Julia Klingemann. „In der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Staatskanzlei als Auftraggeberin und den Hochschulen konnten die strategischen Fragen geklärt werden, die sich aus den Zielformulierungen ergeben haben.“


Zudem hat CHE Consult an der Erarbeitung einer Marketingstrategie und von Marketinggrundsätzen mitgearbeitet. So wurde die Basis für eine erfolgreiche, auch digitale, Vermarktung der Angebote gelegt. Schließlich wurden zudem Fragen zur steuerrechtlichen Behandlung der Angebote des Weiterbildungszentrums durch CHE Consult bearbeitet. Die zu klärenden Sachverhalte konnten benannt und mit Empfehlungen versehen werden.


„Wir bedanken uns bei CHE Consult für die gute Arbeit“, sagt Dr. Annette Groh, Leiterin der Abteilung Wissenschaft, Hochschulen, Technologie der Staatskanzlei des Saarlandes. „Insbesondere die Schärfung des Aufgabenspektrums des Hochschulzentrums ist für die weitere erfolgreiche Arbeit des CEC_Saar eine wichtige Grundlage.“

 

Das Weiterbildungszentrum soll nach dem Wunsch der beiden Hochschulen, insbesondere die Beratung, Betreuung und Unterstützung von Weiterbildungsinteressenten, Studierenden, aber auch Dozentinnen und Dozenten, in allen Weiterbildungsfragen übernehmen. Dozentinnen und Dozenten können bei der Entwicklung der Inhalte der Weiterbildungsangebote beraten werden. Zum Portfolio des Hochschulzentrums gehören zudem das Qualitätsmanagement, die didaktische und methodische Beratung sowie die Erstellung von Marktanalysen.

Ansprechpartner

Lars Hüning+49 30 2332267-48E-Mail schreiben