Markt- und Potenzialanalysen für acht Studiengänge an der TH OWL

CHE Consult hat für acht Studiengänge an der Technischen Hochschule OWL Markt- und Potenzialanalysen durchgeführt. Untersucht wurden die kürzlich eingerichteten Bachelorstudiengänge Freiraummanagement und Precision Farming sowie geplante Bachelor- und Masterstudiengänge aus den Fachbereichen Maschinenbau und Mechatronik, Produktions- und Holztechnik sowie dem Bereich Energie und Klimaschutz.


Ziele der Analysen waren es, Erkenntnisse für die Entscheidung über die Einrichtung bzw. Weiterentwicklung der Studiengänge zu liefern und eine Grundlage für ein Marketingkonzept zu schaffen, das sowohl die Nachfrage- als auch die Angebotssituation der Studiengänge berücksichtigt.

 

CHE Consult-Projektleiterin Laura Wallor erklärt: „Hochschulen stehen vor der Herausforderung, sich mit ihrem Studienangebot von den Wettbewerbern abzugrenzen und dabei gleichzeitig den Interessen der Studierenden und des Arbeitsmarktes gerecht zu werden. Besonders in den Ingenieurwissenschaften haben Hochschulen vielerorts mit sinkenden Studienanfänger(innen)zahlen zu kämpfen, denen ein hoher Bedarf auf dem Arbeitsmarkt sowie veränderte Anforderungen im Zuge der Digitalisierung entgegenstehen. Eine datenbasierte Analyse kann die Entwicklung von Studiengängen und Marketingmaßnahmen unterstützen.“

 

In den Markt- und Potenzialanalysen wurden allgemeine Entwicklungen an der Hochschule und in der Region untersucht. Darüber hinaus hat CHE Consult jeden Studiengang im Hinblick auf die Studierendennachfrage, relevante Wettbewerber sowie den Bedarf an Absolvent(inn)en auf dem Arbeitsmarkt analysiert, inklusive der Anforderungen an diese.

 

Dazu hat CHE Consult quantitative und qualitative Daten recherchiert und ausgewertet sowie leitfadengestützte Interviews mit Studierenden und Arbeitgeber(inne)n aus der Region geführt. Die Ergebnisse wurden in studiengangsspezifischen Berichten zusammengefasst und präsentiert. Zudem hat CHE Consult Erkenntnisse aus einer Zusammenschau der einzelnen Analysen im Präsidium vorgestellt.

 

„Die Analyseergebnisse von CHE Consult ermöglichen uns einen objektiven Blick auf die Potenziale der neuen Studiengänge. Die Analyse der spezifischen Zielgruppen gibt wertvolle Hinweise auf sinnvolle Schwerpunktsetzungen in der Ausgestaltung der Curricula und für die Entwicklung zielgerichteter Marketingmaßnahmen.“, sagt Yvonne-Christin Bartel, Vizepräsidentin für Bildung und Internationalisierung an der Technischen Hochschule OWL.

 

Links

 

Kontakt

Laura Wallor030 2332267-54E-Mail schreiben