Leistungen Strategische Beratung

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu unseren Leistungen im Kompetenzfeld Strategische Beratung. Die Liste soll Ihnen einen Eindruck von unserem Arbeitsspektrum vermitteln. Bitte verstehen Sie die Übersicht nicht als umfassenden Katalog. Gerne beraten wir Sie zu Ihrer konkreten Fragestellung, um ein geeignetes Projektdesign mit Ihnen zu entwickeln.

Strategieentwicklung

Die Strategieentwicklung in Hochschulen ist eine Kernkompetenz von CHE Consult. Wichtig ist, dass Entscheidungsträger und Betroffene angemessen beteiligt werden: Um die Akzeptanz für die entwickelte Strategie zu gewinnen und die notwendige Fachkompetenz einzubinden. Ausgehend von der jeweils individuellen Situation der Hochschule und ihrer konkreten Fragestellung entwickeln wir ein geeignetes Projektdesign. Später können wir unterschiedliche Aufgaben und Rollen innerhalb des Projektes übernehmen. Wir liefern Analysen und Teilkonzepte oder fachliche Inputs zu thematischen Fragestellungen. Wir konzipieren und moderieren Workshops oder kümmern uns um das Projektdesign oder die Dokumentation. Im Vordergrund steht immer der konkrete Nutzen für die Hochschule.

Finanzierungskonzeption

Der Staat ist der vornehmliche Financier der Hochschulen. In den meisten Ländern suchen die Ministerien Planungssicherheit über einen bestimmten Zeitraum und schließen Verträge oder Vereinbarungen über die Grundfinanzierung. Zudem finanzieren Länder, aber auch der Bund, über spezifische Programme. Beispiele sind der Hochschulpakt, die Exzellenzinitiative oder der Qualitätspakt Lehre. Deren Verstetigung wird aber in die Verantwortung der Hochschulen gelegt. CHE Consult erarbeitet gemeinsam mit Hochschulen Konzepte, um in dieser Situation eine gute Verhandlungsposition zu gewinnen, Risiken durch Rücklagenbildung zu managen und einen Ausgleich zwischen der einfacher Aufgabenbewältigung und konzeptioneller Hochschulentwicklung herzustellen.

Entwicklungsplanung

CHE Consult unterstützt Hochschulen dabei, Entwicklungspläne zu erstellen. Die Themen können umfassend sein, wenn ein Hochschul- oder Fakultätsentwicklungsplan erarbeitet wird. Sie können aber auch enger zugeschnitten sein auf Forschungsschwerpunkte, Berufungsstrategien oder Verwaltungshandeln. Um zu überzeugenden Ergebnissen zu kommen, ist es wichtig, die Balance hinzubekommen zwischen strategischer Führung, der notwendigen und sinnvollen Beteiligung von Gremien und einer ausreichenden Partizipation der Mitarbeiter(innen). Daher werden funktionierende und erfolgreiche Entwicklungspläne in der Regel in Prozessen entwickelt. Wir unsterstützen Hochschulen dabei, solche Prozesse zu konzipieren und effizient durchzuführen. Wir sichern und dokumentieren die Ergebnisse und unterstützen die Aufbereitung für die interne und erxterne Kommunikation.

Online-Datenvisualisierung und -analyse

CHE Consult hat das interaktive Datenvisualisierungs-Tool (DaViT) entwickelt. DaViT ermöglicht es, Daten aus unterschiedlichen Quellen in eine Datenbank zu integrieren, diese Daten, auf Basis von Visualisierungen interaktiv und schnell zu analysieren und relevante Ergebnisse einfach und effektiv zu kommunizieren. DaViT ist darauf ausgerichtet, den Bedarf einzelner Hochschulen oder hochschulübergreifend den Bedarf definierter Interessengruppen zu bedienen. Die Analyse der Daten dient dem Aufbau von Wissen über Zusammenhänge und Wirkungen, um datenbasiert Entscheidungen vorzubereiten oder zu begründen. Weiter zu DaViT ...

Stärken/Schwächenanalysen (SWOT)

Strategien können nicht im luftleeren Raum entwickelt werden. Sie sollten interne Faktoren, Stärken und Schwächen, aber auch externe, Chancen und Gefahren berücksichtigen. Diese Faktoren werden in einer systematischen SWOT-Analyse zum Beispiel auf einem Workshop gesammelt, geclustert und priorisiert. Die priorisierten Cluster sind oftmals ein hilfreicher Ausgangspunkt um Ziele und Handlungsfelder der Strategieentwicklung zu identifizieren. Konkrete Maßnahmen können durch die Kombination von Faktoren gewonnen werden: Stärke plus Chance. Umgekehrt können sie dazu dienen, kritische Bereiche einen aktiven Risikomanagement zugänglich zu machen: Schwäche plus Gefahr.

Fokusgruppengespräche

Fokusgruppen sind Personengruppen, die entweder aufgrund ihres Status innerhalb der Hochschule, ihrer Funktionen oder anderer Merkmale (zum Beispiel Lehrende aus dem Ausland, Studierende mit Einschränkungen) einer Gruppe zugeordnet werden und zu spezifischen Themen Stellung beziehen können. CHE Consult setzt unter anderem in Projekten zur Strategieentwicklung die Arbeit mit Fokusgruppen ein. Ziel ist es, die Sichtweise einer bestimmten Gruppe auf einen Prozess, auf ein strategisches Thema, auf die Ausrichtung und den Nutzung strategischer Instrumente, etc. zu erfassen und einer Diskussion zugänglich zu machen.

Workshop-Moderation

Der Erfolg von Strategieprojekten im Wissenschaftsbereich ist wesentlich von der klugen Beteiligung der Mitarbeiter(innen) abhängig. Sie müssen die Strategie akzeptieren und mit Leben füllen. Darüber hinaus sind sie Kompetenzträger(innen) und verfügen über Informationen, die für die Formulierung der Strategie unerlässlich sind. Workshops sind ein bewährtes Instrument insbesondere, um das Design für umfassende Strategieprozesse zu entwickeln oder Teilkonzepte unter Beteiligung von Hochschulmitarbeiter(innen) zu erstellen (Berufungs- und Forschungsstrategie, Finanzmanagement, Qualitätsmanagement etc.). CHE Consult entwickelt ausgehend von der Aufgabenstellung passende Konzepte, liefert Inputs, moderiert und sichert die Ergebnisse.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Im Zentrum unserer Arbeit stehen die Projekte unserer Kunden. Wir erstellen Angebote und Projektkonzepte auf Anfrage. Wenden Sie sich gerne per Mail oder Telefon an uns. Ausgehend von Ihrer Aufgabenstellung entwickeln wir ein individuell zugeschnittenes Projektdesign und stellen das Projektteam zusammen.

Ansprechpartner Strategieprojekte
Dr. Christian Berthold

Ansprechpartner

Dr. Christian Berthold+49 30 2332267-40E-Mail schreiben
AssistenzElsa Herzkowicz+49 30 2332267-56E-Mail schreiben