Risikomanagement für die HfBK Dresden

Auftraggeber

Hochschule für Bildende Künste Dresden
Güntzstraße 34
01307 Dresden

www.hfbk-dresden.de

Die Einführung eines Risikomanagements an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK) wurde von CHE Consult sehr umsichtig und zielgerichtet begleitet. Dabei gelang es, das vorhandene Know-how der Mitarbeiter(innen) im Umgang mit Risiken in vollem Umfang in das Projekt einzubinden. Im Ergebnis erarbeitete CHE Consult eine Risikomanagement-Konzeption, welche eine in hohem Maße praxisorientierte und hochschuladäquate Bearbeitung von Risiken ermöglicht. Das Projekt wird von allen Beteiligten der HfBK als eine nachhaltige Stärkung der Hochschule verstanden.

Jochen Beißert, Kanzler

Projektbeschreibung

Die HfBK Dresden beauftragte erstmalig die Einführung eines Risikomanagements. Daher wurden sämtliche Risiken der HfBK erstmals neu erfasst und bewertet.
Im Einzelnen erfolgten folgende Projektschritte:

  • Identifizierung und Definition der für die HfBK Dresden relevanten externen und internen Risiken,
  • Risikobewertung und Risikogewichtung,
  • Erstellung einer Risikolandkarte,
  • Erstellung einer Einflussmatrix der Wirkungszusammenhänge für die Risiken: Analyse der Wirkungs-Ursache-Zusammenhänge,
  • Festlegung von Messindikatoren und -methoden für die wesentlichen Risiken,
  • Erstellung von Prozessanalyse sowie Maßnahmenportfolio: Maßnahmen zum Umgang mit identi-fizierten, wesentlichen Risiken, Festlegung von Erfassungs-, Bewertungs- und Dokumentationspflichten sowie Verantwortlichkeiten,
  • Zusammenfassung der Ergebnisse als Bestandteil einer Konzeption über ein Risikomanagement an der HfBK.

Die Erwartungen und strategischen Zielsetzungen der HfBK für das Risikomanagement umfassen die Etablierung eines Frühwarnsystems, welches im Rahmen des Controllings aufgebaut werden soll. Im Rahmen des Projektes wurden u.a. die vier Strategien des Risikomanagements (Risikovermeidung, -verminderung, -überwälzung, -Risikoakzeptanz) jeweils den Risiken zugeordnet und in eine Konzeption für ein kontinuierliches, anwendungsorientiertes, aufwandsreduziertes sowie zielgerichtetes Risikomanagement überführt.

Kontakt

Jens Engelke+49 30 2332267-14E-Mail schreibeninXing
AssistenzElsa Herzkowicz+49 30 2332267-56E-Mail schreiben