Internationalisierung

Sie finden auf dieser Seite ausgewählte Referenzprojekte für das Kompetenzfeld Internationalisierung.

 

 

Referenzen

  • Kandipalaute
    In Finnland wird der CHE QUEST-Ansatz landesweit für Masterstudiengänge eingesetzt. Vertragspartner von CHE Consult im Projekt „Kandipalaute“ ist die Organisation Universities Finland (UNIFI). Beteiligt sind 14 Universitäten.
  • Beratung Universidad Francisco de Vitoria
    CHE Consult unterstützt die Hochschule dabei, die Effekte von unterschiedliche Internationalisierungsaktivitäten über einen längeren Zeitraum (5 Jahre) zu überwachen. In einem Methodenmix kommen verschiedene Werkzeuge von CHE Consult zum Einsatz.
  • Studie: Cross Border Tertiary Education
    Die europäischen Hochschulsysteme wollen besser vergleichbar, kompatibler und kohärenter werden. Ein Ansatz ist das Franchising oder die Validierung von Hochschulprogrammen. Als Konsortialpartner hat CHE Consult im Auftrag der EU untersucht, welche Anforderungen sich für die Qualitätssicherung ergeben.
  • Studie: Effekte von ERASMUS Mobilität
    CHE Consult hat im Auftrag der Europäischen Kommission ein Konsortium geleitet, das die Effekte von ERASMUS-Mobilität untersucht hat. Das Ergebnis des Projektes ist die Erasmus Impact Study (EIS).
  • InHoPe – Internationalisierung des nicht-wissenschaftlichen Hochschulpersonals
    InHoPe ist ein empirisches Forschungsprojekt. Die Studie soll dazu beitragen, dass besser sichtbar und erklärbar wird, welche Maßnahmen und Aktivitäten unter welchen Rahmenbedingungen positive Effekte auf die Internationalisierung von Hochschulen haben. Im Fokus stehen die nicht-wissenschaftlichen Mitarbeiter(innen).