CHE Consult
     
Über uns
Leistungen
Themen
Personen
Projekte
alphabetisch sortiert
chronologisch sortiert
thematisch sortiert
Publikationen
Veranstaltungen
Stellenangebote

Dialog
Archiv (News)
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

www.che.de

 

fibaa

 

BIC

 
Projekt

Erfolgsfaktoren für Hochschulräte

Projekttyp:
CHE Consult
Projektpartner:
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Laufzeit:
12/2008 - 10/2010 (abgeschlossen)

Zielsetzung
Seit Mitte der Neunziger Jahre wurden in allen Bundesländern mit Ausnahme Bremens Hochschulräte als Aufsichts- und Beratungsgremien der Universitäten und Fachhochschulen geschaffen. Die neuen Gremien erhielten teils weitreichende Kompetenzen, die zuvor bei den Landeswissenschaftsministerien lagen. Über Auftrag und Zusammensetzung der Hochschulräte wird seither kontrovers diskutiert. Nach der inzwischen nahezu bundesweiten Einführung von Hochschulräten in Deutschland und angesichts der teilweise einen Zeitraum von deutlich über zehn Jahre umfassenden Erfahrung mit der Umsetzung ist es an der Zeit, eine orientierende Zwischenbilanz zu ziehen und Erfahrungen mit der Arbeit von Hochschulräten praxisorientiert zugänglich zu machen. Ziel des Projektes ist es, hierzu einen Beitrag zu leisten und zur Wahrnehmung der drei Hauptfunktionen von Hochschulräten – strategische Beratung, Aufsicht und Brücke in die Gesellschaft – Anhaltspunkte für eine ‚erfolgreiche‘ Arbeit von Hochschulräten herauszuarbeiten.

Projektansatz
Auf Basis der Einschätzungen und der Erfahrung ausgewählter Expertinnen und Experten, einer Analyse landesgesetzlicher Bestimmungen und einer umfassenden Literaturauswertung zum Thema sollen kritische ‚Erfolgsfaktoren‘ für die Arbeit von Hochschulräten identifiziert werden (in Bezug auf den Handlungsbereich des Staates, der Hochschulen und der Hochschulräte). In den Blick genommen werden sowohl länderspezifische Hochschulratsmodelle und strukturelle Rahmenbedingungen als auch unterschiedliche Ansätze der praktischen Arbeit des neuen Leitungsorgans.

Ergebnisse
Die Studie ist im September 2010 unter dem Titel "Handbuch Hochschulräte" erschienen (online unter www.hochschulräte.de). Sie kommt zu dem Schluss, dass Hochschulräte in Deutschland noch nicht perfekt funktionieren, dass aber alle beteiligten Akteure etwas beitragen können, die Reform zum durchschlagenden Erfolg zu machen: Die Politik muss Fehler in den Gesetzen beseitigen, z.B. die Überfrachtung von Hochschulräten mit Detailaufgaben, für die sie weder die notwendige Expertise noch die nötige Zeit haben, sowie Rechenschaftspflicht und Abwahlmöglichkeit für Hochschulräte vorsehen. Die Hochschulen müssen ausreichend Ressourcen für eine Geschäftsstelle bereitstellen, um den Hochschulrat überhaupt arbeitsfähig zu machen. Und die Hochschulräte selbst müssen zu Beginn ihrer Amtszeit mit Hochschulleitung und Senaten eine klare Rollenteilung verabreden und von sich aus die hochschulinterne Kommunikation suchen. Das Handbuch will den Mitgliedern von Hochschulräten praktische Tipps für die Wahrnehmung ihrer Aufsichts- und Beratungsfunktion geben. Zugleich sollen Stolpersteine identifiziert werden, die die Arbeit der Hochschulräte erschweren.

Verantwortlich beim Projektpartner
  • Dr. Volker Meyer-Guckel, Stellvertretender Generalsekretär und Leiter des Bereichs Programm und Förderung, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Projektmitarbeiter
  • Dr. Britta Behm
  • Ulrich Müller

Publikationen
  • Meyer-Guckel, Volker; Winde, Mathias; Ziegele, Frank (Hrsg.): Handbuch Hochschulräte - Denkanstöße und Erfolgsfaktoren für die Praxis, Essen, Stifterverband, 2010, 172 Seiten,
    ISBN 978-3-922275-28-2
  • Behm, Britta; Müller, Ulrich: Erfolgsfaktoren für Hochschulräte, in: Meyer-Guckel, Volker; Winde, Mathias und Ziegele, Frank (Hrsg.): Handbuch Hochschulräte - Denkanstöße und Erfolgsfaktoren für die Praxis, Essen, 2010, S. 16-100
  • Behm, Britta; Müller, Ulrich: Synopse: Landeshochschulgesetze im Vergleich, in: Meyer-Guckel, Volker; Winde, Mathias und Ziegele, Frank (Hrsg.): Handbuch Hochschulräte - Denkanstöße und Erfolgsfaktoren für die Praxis, Essen, 2010, S. 130-157

Druckversion

Kontakt
Lars Hüning
Lars Hüningmehr
Telefon: 030 2332267-64
Fax: 030 2332267-65
E-Mail: lars.huening
@che-consult.de
 
Assistenz:
Jeanne Vogtmehr
Telefon: 030 2332267-52

Themen
Hochschulinterne Governancemehr
Hochschulleitungmehr
Hochschulrechtmehr
Interne Kommunikationmehr
Organisationmehr
Organisationsentwicklungmehr
Staatliche Aufgabenmehr
Staatliche Hochschulgovernancemehr
Strategisches Managementmehr
Verwaltungmehr

Links
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaftmehr

© CHE Consult 2014Sitemap   Datenschutz   Impressum